Eigenen Wanderführer erstellen
Wegführung herunterladen
Qualität : grob
GPX KML CSV
Lage
Italien
Friuli Venezia Giulia - Veneto
Pordenone - Belluno
Cimolais - Domegge di Cadore
Spalti di Toro - Monfalconi - Val Talagona
Parco nat. Prealpi Carniche - Biotopo Val Talagona
Legende   
Etappenziel (Etappen-anfang oder -ende)
Zwischenetappe (Übernachtungs-möglichkeit)
Gipfel
Pass
Stadt, Ort
Anderer Flurname

Verpflegung
Arzt
Apotheke
Bäckerei/ Lebensmittelladen
Haushaltswaren- / Sportgeschäft
Post
Bank / Geldautomat
Zug
Bus
Taxi
Zugang für den Privatverkehr

A Geteerte oder gepflasterte Straße
B Schotterstraße
C Saumweg
D Bergweg
E Gesicherter Weg (Seil, Leiter)
F Weglos

Wanderweg (breiter, nicht ausgesetzter Weg)
Bergweg (teilweise eng und ausgesetzt)
Alpiner Weg (drahtseilgesicherte oder besonders ausgesetzte Stelle, Firn, Blockhalde)
B17 Rifugio Pordenone » Rifugio Padova
  |   4h50   |   8 km   |   1165 m   |   1127 m

Der Weg verläuft am Fuß des Campanile im Montanaia Tal vorbei, bergauf zur Montanaia Scharte. Der Abstieg erfogt auf einem anspruchsvollen Weg nach Cadin d’Arade bis zur Einmündung des Pra di Toro Tales, wo sich die Padova Hütte befindet.

Zwischenziel Abschnitt
Name Dienstleistungen Information Markierung
Rifugio Pordenone
1249 m
| D  3 km / 2h30
Val Montanaia - Bivacco Perugini
2060 m
| E  1 km / 0h50
F.lla Montanaia
2333 m
| D  4 km / 1h30
Rifugio Padova
1287 m
Detaillierte Beschreibung des Wegverlaufs
Natur- und Kulturerbe
Andere Weitwanderwege und Varianten
Höhenweg der Stille Nr. 6 (Alta Via n. 6 dei Silenzi).
Nützliche topografische Karten
  • 02 e 016 ~ TABACCO (1:25000)
  • Foglio B ~ TABACCO - Carnia Trekking (1:25000)
Nützliche Wanderführer
  • Dolomiti di Sinistra Piave e prealpi carniche ~ Edizioni Dolomiti (ISBN 88.85080.04.9)
  • Dolomiti Orientali - vol. II ~ CAI - TCI (ISBN )
  • Alta Via n. 6 dei Silenzi ~ Guide Tamari n. 8 (ISBN )
  • Via Alpina Gelber Weg, Evamaria Wecker ~ Bruckmann (ISBN 978-3-7654-4858-7)
Kommentare

Geheimtipp oder Kritik? Geben Sie Ihren eigenen Kommentar zu dieser Etappe ab. Für allgemeinere Bemerkungen, nutzen Sie bitte die Funktion Kommentar der Seite Via Alpinisten am Wort.


max. 1000 Zeichen
  • Po & Ju - 06.11.18
    Montée au campanil (clocher) di montagna : dingue ! Bivouaco au pied du campanil. La decsente apres le col est un grand pierrier raide. Avoir le pied sur et faire attention. Le refuge padova est une grosse usine familiale puisque la route y mène. L'étape est petite mais intense.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Aufstieg zum Campanil (Glockenturm) von Montagna: verrückt! Bivouaco am Fuße des Campanil. Der Abstieg nach dem Pass ist ein großer steiler Geröllhang. Treten Sie auf und achten Sie darauf. Die Padova-Hütte ist eine große Familienfabrik, da die Straße dorthin führt. Die Bühne ist klein aber intensiv.
  • frankie9594 - 18.05.18
    Monaco- Trieste

    This can be a dangerous stage, caution is advised. Do not attempt this hike in rain, or at the end of the day. Walking sticks are advised as well.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Monaco- Trieste Dies kann eine gefährliche Etappe sein. Vorsicht ist geboten. Versuchen Sie nicht, diese Wanderung bei Regen oder am Ende des Tages zu unternehmen. Auch Spazierstöcke werden empfohlen.
  • Jean-Louis Giraud - 06.03.14
    Etape exigeante dans un environnement sévère. La montée vers La Forcella Montanaia s'effectue sans grosses difficultés dans les eboulis avant de poursuivre sur la droite d'un monolithe, puis rejoindre la brèche par un cheminement dans la pelouse alpine et un dernier ressaut rocheux.
    La descente demande attention et vigilance. Le jour de mon passage le haut du couloir était barré par un névé qui empéchait tout cheminement sur le flanc gauche, vers les traces de descente. Sous la pluie, j'ai traversé ce névé pour rejoindre les pierriers au centre du couloir. Aprés plusieurs tentatives pour descendre en suivant le balisage sur ce terrain instable et relativement pentu, j'ai finalement opté pour une descente directe et rapide au milieu du couloir avant de retrouver des traces, puis le sentier, plus bas dans le Cadin d'Arade.
    Au final une vraie étape alpine repérée EE sur la carte consultée au refuge Pordenone.
    Absence de point d'eau sur l'itinéraire ...
    Automatische Übersetzung [Google]
    Anspruchsvolle Schritt in einer rauen Umgebung. Der Aufstieg zur Forcella Montanaia tritt ohne größere Schwierigkeiten in Geröll, bevor Sie fortfahren auf der rechten Seite ein Monolith, dann auf die Verletzung durch einen Weg in die alpine Gras und einem Fels letzten Sprung. Der Abstieg erfordert Aufmerksamkeit und Wachsamkeit. Der Tag bestand ich die Halle wurde von einem Schneefeld, die jeden Weg auf der linken Seite werde nicht blockiert, um die Spuren der Abstammung. In der regen, überquerte ich die Schneefeld, um das Geröll in der Mitte des Korridors zu erreichen. Nach mehreren Versuchen, gehen Sie nach dem Aufschlag auf diesem relativ instabil und steilen Gelände, habe ich endlich für eine direkte und schnelle Abfahrt durch den Korridor vor der Suche nach Spuren entschieden, und der Weg weiter unten in der Arade Cadin . Schließlich markiert eine echte alpine Stufe auf der Karte EE konsultiert Zuflucht Pordenone. Keine Wasserstelle auf der Strecke ...
  • Thierry M - 27.01.14
    August 2013. trail up to Forcella Montanaia was marked and obvious.
    Going up right as close to the rocks, or going down to the left
    Automatische Übersetzung [Google]
    August 2013. Weg bis zur Forcella Montanaia markiert wurde und offensichtlich. Going up rechts, wie in der Nähe der Felsen, oder gehen nach links unten
  • Thierry M - 27.01.14
    Monaco - Trieste
    Bivacco Perugini has a great location (no water tho)
    rif Padova - Bivacco Perugini about 2h30.
    an extra 1h30 to get down to rif Pordenone in the amazing peaceful Meluzzo valley
    the way to F. Montanaia is very steep and unstable (few times need to use the hands but no big deal, probably harder to get down from F Montanaia towards rif Padova)
    Automatische Übersetzung [Google]
    Monaco - Triest Biwak Perugini hat eine tolle Lage (kein Wasser tho) rif Padova - Biwak Perugini etwa 2h30. eine zusätzliche 1h30, sich an die Pordenone in der erstaunlichen friedlichen Tal Meluzzo Rif den Weg zu F. Montanaia ist sehr steil und instabil (paar Mal müssen die Hände, aber keine große Sache verwenden, wahrscheinlich schwieriger, unten von F Montanaia Richtung rif Padova bekommen )
  • M.Keller - 20.03.13
    Dans le sens R.Padova - R.Pordenone
    La montée de la la brèche Montanaia présente des risques surtout après de grosses pluies (comme ça a été le cas pour moi), car les traces ne sont pas très apparentes, le terrain est instable et la pente est forte. On ne sait pas exactement où passer. Pour moi, cette étape a été la plus difficile de la voie jaune.
    Automatische Übersetzung [Google]
    In dem Sinne R.Padova - R.Pordenone Der Aufstieg der Lücke Montanaia dieses Risiko vor allem nach starken Regenfällen (wie es der Fall für mich), denn die Spuren sind nicht sehr offensichtlich, der Boden ist instabil und der Hang ist steil. Wir wissen nicht genau, wo zu verbringen. Für mich war dieser Schritt der schwierigste des gelben Weg.
Letzte Änderung : 09.10.13