Eigenen Wanderführer erstellen
Wegführung herunterladen
Qualität : sehr gut
GPX KML CSV
Lage
Schweiz
Graubünden


Val Avers

Legende   
Etappenziel (Etappen-anfang oder -ende)
Zwischenetappe (Übernachtungs-möglichkeit)
Gipfel
Pass
Stadt, Ort
Anderer Flurname

Verpflegung
Arzt
Apotheke
Bäckerei/ Lebensmittelladen
Haushaltswaren- / Sportgeschäft
Post
Bank / Geldautomat
Zug
Bus
Taxi
Zugang für den Privatverkehr

A Geteerte oder gepflasterte Straße
B Schotterstraße
C Saumweg
D Bergweg
E Gesicherter Weg (Seil, Leiter)
F Weglos

Wanderweg (breiter, nicht ausgesetzter Weg)
Bergweg (teilweise eng und ausgesetzt)
Alpiner Weg (drahtseilgesicherte oder besonders ausgesetzte Stelle, Firn, Blockhalde)
R80 Maloja » Juf
  |   6h10   |   15 km   |   1226 m   |   912 m

Maloja verlässt man in nördlicher Richtung über den Pass Lunghin und Septimerpass. Der Passweg führt weiter - an Bergseen vorbei - zum nächsten Pass, der Forcellina. Nach der Passhöhe geht es auf der rechten Talflanke steil in den Talboden hinunter, von wo es nicht mehr weit zum Etappenziel Juf ist.

Zwischenziel Abschnitt
Name Dienstleistungen Information Markierung
Maloja
1814 m
| D  3.9 km / 2h10
Lago dal Lunghin
2483 m
| D  1.2 km / 0h30
Pass Lunghin
2640 m
| D  2.4 km / 0h40
Pass da Sett
2311 m
| D  2.7 km / 1h50
Forcellina
2676 m
| D  4.8 km / 1h00
Juf
2126 m
Detaillierte Beschreibung des Wegverlaufs
Natur- und Kulturerbe
Nützliche topografische Karten
  • T 268 Julierpass ~ Swisstopo (1: 50'000)
  • Oberengadin 28 (Bergell - Puschlav) ~ Hallwag Kümmerly und Frey AG / 3-259-00887-X (1: 60'000)
Nützliche Wanderführer
  • Via Spluga ~ Terra Grischun (ISBN 3-7298-1131-2)
  • Hinterrhein ~ BAW Bündner Wanderwege (ISBN 3-729-81136-3)
  • Oberengadin ~ BAW Bündner Wanderwege (ISBN 3-7298-1137-1)
Kommentare

Geheimtipp oder Kritik? Geben Sie Ihren eigenen Kommentar zu dieser Etappe ab. Für allgemeinere Bemerkungen, nutzen Sie bitte die Funktion Kommentar der Seite Via Alpinisten am Wort.


max. 1000 Zeichen
  • Niki - 12.07.14
    Je confirme la possibilité d'hébergement plus loin dans la vallée. Me suis arrêtée au bnb Haus79 à Am Bach. Ulrike et Norbert m'ont offert un accueil des plus chaleureux. Ils aiment partager et sont aux petits soins avec leurs hôtes. Prix 35-40.- 081 630 80 39 ou 078 839 58 80 ou avers79@bluewin.ch
    Attention pour cette étape, en cas de neige au sol le marquage est tout recouvert, par brouillard on peut se perdre, il y a eu avis de recherche cette semaine...
    Automatische Übersetzung [Google]
    Ich bestätige, die Möglichkeit einer weiteren Unterkunft im Tal. Ich bin bei BNB Haus79 Am Bach gestoppt. Ulrike und Norbert gab mir ein herzliches Willkommen. Sie lieben es, zu teilen und sind sehr fürsorglich mit ihren Gastgebern. Preis 35-40.- 081 630 80 39 oder 078 839 58 80 oder Bewertungen avers79@bluewin.ch vorsichtig mit diesem Schritt, wenn Schnee auf der Bodenmarkierung durch Nebel bedeckt Sie verloren gehen kann, gab es Forschung in dieser Woche ...
  • Secrétariat international Via Alpina - 21.03.14
    @Elisabeth: merci, le descriptif détaillé est maintenant corrigé
    Automatische Übersetzung [Google]
    Elisabeth: Danke, eine detaillierte Beschreibung ist nun behoben
  • Elisabeth - 19.03.14
    Que vient faire la mention du col de la Maloja entre lac et col Lunghin ?!
    Automatische Übersetzung [Google]
    Was macht Erwähnung der Malojapass zwischen dem See und Hals Lunghin!
  • Clemens - 17.07.13
    Das Hotel Bergala kann ich nur empfehlen. (Essen ist gut und es gibt ein Massenlager)
  • Mountain Girl - 16.10.12
    Thanks to other hiker comments below, I knew better than to stay at Pension Edelweiss in Juf. I was, however, hungry enough to order lunch here, and was charged SFr 1,60 for tap water-- which flows freely from the trough nearby. 15,50 SFr for a Wurst platter. Bottom line: avoid this place! There are other lodging possibilities further down the road that can be reached on foot or by bus. (Post bus travels down the valley every hour or two in the afternoon.)
    Automatische Übersetzung [Google]
    Dank anderer Wanderer Kommentaren unten, ich wusste es besser, als in der Pension Edelweiss in Juf bleiben. Ich war aber hungrig genug zum Mittagessen hier bestellen, und wurde beauftragt SFr 1,60 für Leitungswasser - die frei fließt aus dem Trog in der Nähe. 15,50 SFr für eine Wurst Platte. Fazit: Meiden Sie dieses Hotel! Es gibt noch andere Möglichkeiten Unterkünften weiter unten auf der Straße, die zu Fuß oder mit dem Bus erreicht werden kann. (Postauto reist der Talsohle, jede Stunde oder zwei am Nachmittag.)
  • Giraud Jean-Louis - 04.03.12
    La Pension EDELWEISS est à éviter . Le prix est élévé et l'accueil est trés désagréable ! Par ailleurs les repas sont mal preparés à partir de conserves et de produits industriels . Ce n'est pas normal dans un tel endroit !
    Il existe une autre possibilité d'hebergement :
    MARCUS und CORINNA MENN
    Tel 0041 (0)81 667 12 59
    menn@jufferien.ch
    www.jufferien.ch
    Je n'ai pas pu m'arréter car c'était fermé !
    Automatische Übersetzung [Google]
    Pension Edelweiss wird vermieden. Der Preis ist hoch und die Rezeption ist sehr unfreundlich! Außerdem Fertiggerichte sind böse aus Konserven und industriellen Produkten. Das ist nicht normal in einem solchen Ort! Es ist eine weitere Möglichkeit der Unterkunft: MARCUS und Corinna Menn Tel 0041 (0) 81 667 12 59 menn@jufferien.ch www.jufferien.ch Ich konnte nicht aufhören, weil es geschlossen wurde!
  • Daniel - 18.08.11
    In Juf, Pension Edelweiss, the warden said in harsh words he wouldn't have me. So I went up to the kiosk where the lady recommended hotel Bargalga. Hotel Bergalga is a 'Genossenschaft' (Swiss form of community driven enterprise), and serves only local and biological food. CHF73 dorm halfpension. So if you can drag yourself another 2km down the valley, then do it. Recommended.
    Automatische Übersetzung [Google]
    In Juf, Pension Edelweiss, sagte der Direktor in harten Worten, er würde mich nicht haben. So ging ich zum Kiosk, wo die Dame empfehlenswertes Hotel Bargalga. Hotel Bergalga ist ein 'Genossenschaft' (Swiss Form von Community getriebene Unternehmen), und dient nur der lokalen und biologischen Lebensmitteln. CHF73 dorm Halbpension. Also, wenn Sie ziehen können, sich einen anderen 2km hinunter ins Tal, dann tun Sie es. Empfohlen.
  • famba - 24.10.10
    Wir haben gute Erfahrung am 30.08.2010 in Juf gemacht. Ein nettes Quartier gaben uns Markus und Corina Menn, die Inhaber des Lädli. Im Kiosk fanden wir alles zur Selbstversorgung und das Frühstück wurde uns an´s Bett gebracht. Tel/Fax 081/6671259
    Beste Weiterempfehlung von Thomas und Heidi (seit 2008 auf dem Roten Weg von Triest aus unterwegs)
  • Marmotta - 11.09.10
    Das Quartier in Juf ist leider nicht zu empfehlen: überall verteilte Zigarettenasche, in der Luft eine Mischung aus Bodenreiniger und kaltem Rauch, die auch am nächsten Wandertag noch in der Kleidung hing. Das Essen verdient kaum eine solche Bezeichnung: Aufgewärmtes Dosenkraut und schuhsohlenartiges Fleisch. Eine Ausweichmöglichkeit bietet etwa in Juppa (35 Gehminuten von Juf entfernt) das Hotel Bergalga, Telefon +41 81 667 11 68, e-Mail hotel@bergalga.ch
Letzte Änderung : 21.03.14