Eigenen Wanderführer erstellen
Wegführung herunterladen
Qualität : sehr gut
GPX KML CSV
Lage
Österreich
Tirol
Schwaz
Schwaz
Tuxer Voralpen

Legende   
Etappenziel (Etappen-anfang oder -ende)
Zwischenetappe (Übernachtungs-möglichkeit)
Gipfel
Pass
Stadt, Ort
Anderer Flurname

Verpflegung
Arzt
Apotheke
Bäckerei/ Lebensmittelladen
Haushaltswaren- / Sportgeschäft
Post
Bank / Geldautomat
Zug
Bus
Taxi
Zugang für den Privatverkehr

A Geteerte oder gepflasterte Straße
B Schotterstraße
C Saumweg
D Bergweg
E Gesicherter Weg (Seil, Leiter)
F Weglos

Wanderweg (breiter, nicht ausgesetzter Weg)
Bergweg (teilweise eng und ausgesetzt)
Alpiner Weg (drahtseilgesicherte oder besonders ausgesetzte Stelle, Firn, Blockhalde)
R39 Rastkogelhütte » Loassattel
  |   4h05   |   16.5 km   |   371 m   |   837 m

Eine gemütliche Wanderung über Almböden und Bergmischwald ist angesagt. In leichtem Bergab geht es von der Rastkogelhütte hinunter nach Hochfügen und von dort in nur leichtem Anstieg zum Loassattel, von dem aus der Aufstieg auf die Kellerjochütte durchaus noch am selben Tag möglich ist.

Zwischenziel Abschnitt
Name Dienstleistungen Information Markierung
Rastkogelhütte
2124 m
| BC  2.6 km / 0h35
Sidanjoch
2124 m
| BC  4.5 km / 1h05
Pfundsalm
1635 m
| BC  2.2 km / 0h30
Hochfügen
1464 m
| BC  1.5 km / 0h30
Lamargalm
1604 m
| BC  3.6 km / 0h55
Maschentalalm
1724 m
| BC  2.1 km / 0h30
Loassattel
1652 m
Detaillierte Beschreibung des Wegverlaufs
Natur- und Kulturerbe
Andere Weitwanderwege und Varianten
Abzweigung der Verbindung nach Innsbruck, von der Rastkogelhütte ausgehend.
Nützliche topografische Karten
  • WK 151 Zillertal, Tuxer Alpen, Jenbach, Schwaz ~ Freytag&Berndt (1:50.000)
  • ÖK 50 149, 2230, 150 ~ Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (1:50.000)
  • Nr. 37 Zilletaler Alpen, Tuxer Alpen und Nr. 28 Achensee, Rofan, Zillertal ~ Kompass (1:50.000)
Kommentare

Geheimtipp oder Kritik? Geben Sie Ihren eigenen Kommentar zu dieser Etappe ab. Für allgemeinere Bemerkungen, nutzen Sie bitte die Funktion Kommentar der Seite Via Alpinisten am Wort.


max. 1000 Zeichen
  • POPEYE GG - 01.02.19
    Samedi 16 juin 2018
    Belle étape bien fleurie. Nous avions prévu d'aller jusqu'à la Kellerjochhütte, mais un samedi soir par beau temps et sans réserver malgré le début de saison: plus de place!
    Nous avons dû redescendre de 850m et trouvé au sympathique Alpengasthof Hübertus à 1400m d'altitude, un peu en dehors du chemin, et au-dessus de Schwaz. Cette 2ème étape n'a pas été non plus de tout repos!
    Automatische Übersetzung [Google]
    Samstag, 16. Juni 2018 Schöner Schritt gut blumig. Wir hatten geplant, zur Kellerjochhütte zu fahren, aber trotz Saisonsbeginn bei gutem Wetter und ohne Buchung ohne Reservierung: mehr Platz! Wir mussten von 850m absteigen und fanden den freundlichen Alpengasthof Hübertus auf 1400m Höhe, etwas abseits der Straße und oberhalb von Schwaz. Diese 2. Etappe war nicht einfach!
  • Brigitte Duquesnay - 24.09.18
    Le refuge de Loassatel était complet, nous avions donc réservé à Kellerjochhütte. Et nous n'avons pas regretté. D'abord, après 3 jours de mauvais temps, nous sommes arrivés au moment où les nuages se dispersaient et le site est extraordinaire. On a une vue à 360° et on découvre la vallée de l'Inn avec Innsbrück et Schwaz. De plus l'accueil est chaleureux et nous avons passé une excellente soirée. Le refuge a été restauré avec goût. Je recommande donc de faire cette montée supplémentaire qui allonge un peu l'étape mais permet de goûter la plénitude de la montagne.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Die Zuflucht von Loassatel war komplett, also hatten wir in der Kellerjochhütte gebucht. Und wir haben es nicht bereut. Zuerst, nach 3 Tagen schlechtem Wetter, kamen wir in dem Moment an, in dem sich die Wolken zerstreuten und der Standort erstaunlich ist. Wir haben eine 360 ° -Ansicht und entdecken mit Innsbrück und Schwaz das Inntal. Außerdem ist der Empfang herzlich und wir hatten einen schönen Abend. Die Hütte wurde geschmackvoll restauriert. Ich empfehle daher, diesen zusätzlichen Aufstieg zu machen, der die Etappe etwas verlängert, aber die Fülle des Berges kosten kann.
  • Eva - 30.07.17
    There is a signposted hiking path from Pfundsalm to Lamarkalm. This way you avoid the asphalt road down to Hochfügen.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Es gibt einen ausgeschilderten Wanderweg von Pfundsalm nach Lamarkalm. So vermeiden Sie die Asphaltstraße hinunter nach Hochfügen.
  • Daniel - 26.09.16
    Stay out of the abandoned ski-resort of Hochfügen. Try to make it to the Kellerjochhütte, with a beautiful view over the Inn-valley and Innsbruck. You will also see the Zug-spitze that you will pass later. Be sure to fill up your water-bottles in Loassattel, because there is no drinking-water at the hut, on the ridge the next day, until you are down in the woods again.
    Automatische Übersetzung [Google]
    Bleiben Sie aus dem verlassenen Skigebiet von Hochfügen heraus. Versuchen Sie es bis zur Kellerjochhütte, mit herrlichem Blick über das Inntal und Innsbruck. Sie sehen auch die Zugspitze, die Sie später passieren werden. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Wasserflaschen in Loassattel auffüllen, denn am nächsten Tag gibt es kein Trinkwasser in der Hütte auf dem Bergrücken, bis Sie wieder im Wald sind.
  • Alpenverein Hall i.T. - 28.12.11
    Von der Rastkogel oder Kellerjochhütte zweigt der "Inntaler Höhenweg" Richtung Innsbruck ab, das ist eine Variante des Roten Weges, über Lizumer- und Glungezerhütte zum Patscherkofel, nach Innsbruck und mündet im Karwendel wieder in die Hauptroute ein. Details unter www.glungezer.at
Letzte Änderung : 22.07.15