Von der Alpenstadt Innsbruck auf die Via Alpina

Von der Alpenstadt Innsbruck auf die Via Alpina

 

ORT:
Innsbruck - Tirol 

 

BESCHREIBUNG:

Innsbruck ist unumstritten ein kulturelles Zentrum von höchstem Niveau, das jährlich mehrere Millionen Besucher aus aller Welt anzieht. In der Tat hat diese Stadt, eingebettet in die beeindruckende Gebirgswelt von Patscherkofel und Tuxer Alpen und nach Norden hin abgeschirmt durch die mächtig aufragende Nordkette, einiges zu bieten: Sie ist Sitz des Ständigen Sekretariats der Alpenkonvention, situiert im "Goldenen Dachl", dem Wahrzeichen Innsbrucks, das 1420 von Friedrich IV. erbaut und 1500 um den Prunkerker mit 2.738 vergoldeten Kupferschindeln von Kaiser Maximilian I. erweitert wurde.Das Altstadtzentrum stammt vorwiegend aus dem 15. Jh. Sehenswert ist der um 1440 erbaute Stadtturm mit "Welscher Haube", der ein wunderbares Panorama auf die Dachlandschaft und die Berge bietet.Auch das Helblinghaus, die Ottoburg und der Goldene Adler wurden in dieser Epoche erbaut. Die Ottoburg wurde als gotischer Wohnturm um 1494 errichtet und ist ein Denkmal der Tiroler Freiheitskämpfe von 1809. Der Goldene Adler war bereits ab 1390 Herberge erlauchter und berühmter Persönlichkeiten und ist heute ein exzellenter Hotel- und Restaurantbetrieb.Auf keinen Fall darf ein Besuch in der Kaiserlichen Hofburg zu Innsbruck fehlen. Sie wurde am 1460 im spätgotischen Stil unter Erzherzog Sigmund dem Münzreichen und Kaiser Maximilian I. erbaut. Von 1754-73 wurde sie unter Kaiserin Maria Theresia mit Prunksaal, Kapelle und Schauräumen umgestaltet. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten, die Einblick in die bewegte Geschichte Innsbrucks bieten, gehört das Maximilianeum, das Stadtarchiv/Stadtmuseum, der Dom zu St. Jakob, das Volkskunstmuseum, die Hofkirche, der Leopoldsbrunnen, das Landestheater, aber auch das Alpenverein-Museum, das zur Zeit eine Ausstellung in den Räumlichkeiten der Hofburg betreut.Gleichzeitig gesellen sich zu den historisch wertvollen Bauten modernst ausgestattete Einrichtungen wie der Congress Innsbruck und die in schwungvollem Design neu errichtete Schisprungschanze am Bergisel. Zweimal war Innsbruck Olympiastadt und verfügt über zahlreiche Sportstätten für Wettkämpfer und Freizeitsportler. Daneben bietet Innsbruck das Flair einer belebten Universitäts- und Kongressstadt, was sie 365 Tage im Jahr zu einem internationalen Besucher- und Urlaubermagneten macht.

Im Süden wird Innsbruck von den Tuxer Schieferalpen umrahmt, wobei bereits der Glungezer eine stattliche Höhe von 2.677m erreicht. Im Norden ragt die mächtige Nordkette auf. Im Gegensatz zu den Tuxer Alpen weist sie den typischen Kalkalpencharakter auf und bildet einen natürlichen Schutzwall. An ihren Hängen beginnt der Alpenpark Karwendel und stellt ein äußerst wertvolles Erholungsgebiet in unmittelbarer Stadtnähe dar.   
 

TOUREN:

Von Innsbruck Richtung Süden - Tuxer Alpen

 

1. Tag:

Innsbruck - Patscherkofel - Zirbenweg - Glungezerhütte, 3h (leicht)

Glungezerhütte (2.610 m)

OeAV-Sektion Hall in Tirol

Tel.: +43 5223 78018 od. +43 664 3996948

glungezerhuette@glungezer.at

www.glungezer.at

 

2. Tag:

Glungezer - "seven Tuxer summits" - Naviser Jöchl - Lizumerhütte, 7-9h (mittel, Teilstück schwer) Variante über Tulfeinjöchl (leicht)

 

Lizumerhütte (2.019 m)

OeAV-Sektion Hall in Tirol

Tel.: +43 5224 52111  od. +43 664 647 5353

info@lizumerhuette.at

www.lizumerhuette.at

 

3. Tag:

Lizum - Grafennsjoch - Weidener Hütte, 5h (mittel)

 

Weidener Hütte (1.799 m)

DAV-Sektion Weiden

Tel.: +49 676 7395997

weidener.huette@gmx.at

www.weidener-huette.de

 

4. Tag:

Weidener Hütte - Rastkogelhütte - Hippach/Zillertal, 7h30min (mittel)

 

Rastkogelhütte (2.124 m)

DAV-Sektion Oberkochen

Tel.: +43 664 9207523

rastkogelhuette@aon.at

www.alpenverein-oberkochen.de/rastkogelhuette.html

 

Von Innsbruck in Richtung Norden - Alpenpark Karwendel

 

1. Tag:

Innsbruck - Seilbahn Nordkette Hafelekar - Goethe-Weg zur Pfeishütte - Stempeljoch - Wilde-Bande-Steig - Lafatscher Joch  - Hallerangerhaus, 5h (mittel)

 

Pfeishütte (1.950 m)

OeAV-Sektion Innsbruck

Tel.: +43 512 292 333

info@schafstall.at

www.pfeishuette.at

 

Hallerangerhaus (1.768 m)

DAV-Sektion Schwaben

Tel.: +43 664 272 80 71

office@hallerangerhaus.at

www.hallerangerhaus.at

 

2. Tag:

Hallerangerhaus - Karwendelhaus, 7-8h (schwer); Variante durch das Hinterautal nach Scharnitz (leicht)

 

Karwendelhaus (1.765 m)

DAV-Sektion Männer-Turnverein München

Tel.: +43 5213 5623

wolf.ruech@aon.at

www.karwendelhaus.com

 

3. Tag:

Karwendeltal - Scharnitz, 4h (leicht)

 

 

INFORMATION:


OeAV-Sektion Hall in Tirol

Schulgasse 6

6060 Hall in Tirol

Tel.: +43 5223 56 209 od. +43 664 399 69 48

hall.in.tirol@sektion.alpenverein.at

www.alpenverein.at/hall-in-tirol

 

Alpenpark Karwendel

Gemeindeamt Scharnitz

Adolf-Klinge-Platz 72

A-6108 Scharnitz

Tel.: +43 664 04 10 15

hermann.sonntag@karwendel.org

www.karwendel.org